Cynteract Aachen

Reha­volutionär!

Gernot und Manuel haben einen intelligenten Handschuh entwickelt. Damit machen Reha-Übungen plötzlichen richtig Laune

Schon mal Reha gemacht?

Kann ganz gut sein – mit Glück. „Aber oft sind Rehaübungen monoton, zeitraubend und langweilig, gerade bei Handverletzungen“, sagt Gernot Sümmermann. Der 23-Jährige und sein Gründerkollege Manuel Wessely wollen das ändern: „Reha soll motivieren. Dazu verbinden wir existierende Übungen mit Computerspielen.“

2016 gründeten die beiden VR-Spezialisten ihr E-Health-Start-up „Cynteract“. Mit ihrem „Reha-Handschuh der Zukunft“ wollen sie die Rehabilitation von Handverletzungen umwälzen.

Schwarzes Logo Lexware Tell Your Story
Cynteract

Reha­volutionär!

Reha-Übungen in der virtuellen Welt? Machen viel mehr Spaß und motivieren die Patient:innen

Entscheidender Antrieb für die beiden Studenten der RWTH Aachen war eine persönliche Erfahrung: „Ein Freund von uns hatte einen Schlaganfall und tat sich schwer mit den monotonen Übungen für seine Hand. Dabei ist regelmäßiges Training essenziell für die Genesung.“

Mehr unter: 
Cynteract
Cynteract Logo

Erste Prototypen zeigten sie auf Fachmessen. „Therapeut:innen, Ärzt:innen und Patient:innen waren total begeistert“, erzählt Gernot von der Resonanz: „Sogar eine Krankenkasse signalisierte Interesse.“ Der intelligente Handschuh steckt voller Sensoren. Er misst Fingerbewegungen präzise und gibt haptisches Feedback: „Damit kommt Spaß ins Training und Fortschritte werden messbar.“

Das beste Feedback gaben Therapeutinnen und Therapeuten: „Die Patient:innen trainierten plötzlich zu lange, hieß es. Es macht also Laune“, sagt Gernot. Voriges Jahr wurde der Handschuh als Medizinprodukt zertifiziert. Seit Sommer wird er in Serie hergestellt. Die Aussichten? Sind bestens, der Markt riesig: Immerhin über 350.000 Menschen erleiden in Deutschland jedes Jahr eine behandlungsbedürftige Handverletzung.

Und der nächste Schritt? Ist die Anerkennung als digitale Gesundheitsanwendung. Dann gäbe es den Handschuh auf Rezept. Auch globale Märkte haben die Gründer im Blick:

„Dort, wo Therapeut:innen rar sind, etwa in Ruanda, haben wir den Einsatz als dezentrale, internetgestützte Therapie begonnen.“ In dem afrikanischen Land müssen Kranke weite Strecken zu geeigneten Therapieeinrichtungen zurücklegen. Dank der Handschuhe können sie nun in den lokalen Gesundheitszentren ihrer Heimatorte trainieren: „Die Therapeut:innen kontrollieren die Fortschritte der Rehabilitation über das Internet, während die Nutzer:innen am Laptop mit Spaß üben.“ Ein wirklich greifbarer Erfolg.

Mehr unter: 
Cynteract
Cynteract Logo
Zurück zur StartseiteSchwarzes Logo Lexware Tell Your Story

Lust auf mehr Storys?

We Want your Story!

Erzählen Sie uns jetzt Ihre persönliche Unternehmensgeschichte, werden Sie Teil der nächsten „Tell your story“-Ausgabe und inspirieren noch viele andere Menschen mit Visionen und Ideen.

Erscheinen Sie in über 3,7 Millionen Zeitschriften und Magazinen: Von Impulse und brand eins, bis hin zu Die Welt, Die Zeit und FAZ! Tell your story und inspirieren Sie auch andere zu Visionen und neuen Ideen.

Jetzt bewerben
roter Pfeil nach unten