NEW STANDARD.S Berlin

Viele Wege, ein Ziel

Nika van Olst und Max Mauracher begleiten Unternehmen auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

Nachhaltig ist heute gefühlt alles: Die Spartaste am WC. Bäume pflanzen für den klimaneutralen Städtetrip mit dem Billigflieger. Oder der nette Chemiekonzern von nebenan. Aber was bedeutet es, Nachhaltigkeit wirklich umzusetzen – im eigenen Unternehmen oder der eigenen Organisation? „Der Begriff Nachhaltigkeit ist beliebig geworden, das macht es schwer“, sagt Max Mauracher. Er kennt sich aus: Gemeinsam mit Nika van Olst gründete der Designer im Jahr 2020 die Agentur NEW STANDARD.S. Ihre Mission: Unternehmen und Organisationen in Sachen Nachhaltigkeit beraten und auf dem Weg der Transformation begleiten. Kein leichter Weg, weiß Mauracher: „Nachhaltigkeit ist ein zentraler Wert für zukunftsorientierte Unternehmen. Wer wettbewerbsfähig sein will, kommt darum nicht herum.“ Ressourcenverbrauch, Umweltverschmutzung und andere Kosten seien heute noch gar nicht in die Unternehmensbewertungen eingepreist. „Das ändert sich gerade.“

Schwarzes Logo Lexware Tell Your Story
NEW STANDARD.S Berlin

Viele Wege, ein Ziel

Nika van Olst und Max Mauracher begleiten Unternehmen auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft.
Die Gründer:innen von NEW STANDARD.S Max Mauracher und Nika van Olst
Grafik mit mehreren Händen, die ineinander greifen und miteinander verbunden sind
Wie dekarbonisieren wir ein traditions­reichen Schwer­metall­unter­nehmen und führen es in eine Zukunft der Kreis­lauf­wirt­schaft?
Mehr unter: 
NEW STANDARD.S
Logo von NEW STANDARD.S

Doch Nachhaltigkeit konkret umsetzen sei für jedes Unternehmen anders: „Es gibt kein Standardrezept. Das macht es oft schwer, den ersten Schritt zu gehen. Aber der lohnt sich.“ Eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie erfordere, dass sich alle Beteiligten intensiv damit beschäftigen: „Aber Nachhaltigkeit ist vor allem eins: ein Prozess. Man kann morgen nachhaltiger agieren, als man es gestern tat.“ Die Aufgabe von NEW STANDARD.S: „Wir helfen, Theorie in Praxis zu verwandeln, die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich für die Zukunft zu positionieren – bei jedem noch so kleinen und großen Schritt einer Nachhaltigkeitsreise.“

Was braucht es, um Nachhaltig­keit als Innovations­treiber zu sehen – statt als kosten­intensiven Ballast?

Oft steht ein Nachhaltigkeitsbericht am Anfang. Manchmal brauche es den gar nicht. Je nach Kundin oder Kunde wird geschaut, was sinnvoll ist. Zur Kundschaft zählen Unternehmen aus der industriellen Metallverarbeitung ebenso wie die Stadt Berlin, Verkehrsunternehmen, Hotels oder Modelabel. „Ein Industriebetrieb hat natürlich einen anderen Impact beim CO2-Verbrauch als ein Hotel. Aber egal wie groß ein Unternehmen ist oder aus welcher Branche: Man kann überall eine Wirkung entfalten – und mit Nachhaltigkeit sogar Kosten sparen.“ Die beiden Founder haben jahrelang als Freelancer in der Agenturbranche gearbeitet: „Früher haben wir oft mitgeholfen, Produkte zu verkaufen, die eigentlich keiner braucht. Jetzt setzen wir unsere Kompetenzen für sinnvolle Dinge ein.“

Mehr unter: 
NEW STANDARD.S
Logo von NEW STANDARD.S
Zurück zur StartseiteSchwarzes Logo Lexware Tell Your Story

Lust auf mehr Storys?

We Want your Story!

Erzählen Sie uns jetzt Ihre persönliche Unternehmensgeschichte, werden Sie Teil der nächsten „Tell your story“-Ausgabe und inspirieren noch viele andere Menschen mit Visionen und Ideen.

Erscheinen Sie in über 3,7 Millionen Zeitschriften und Magazinen: Von Impulse und brand eins, bis hin zu Die Welt, Die Zeit und FAZ! Tell your story und inspirieren Sie auch andere zu Visionen und neuen Ideen.

Jetzt bewerben
roter Pfeil nach unten